Aufklärung statt Ausgrenzung

Bildung & Kultur

Jusos Greiz spenden 15 Exemplare des „Buches gegen Nazis“ an Greizer Lessingschule.

Wissen, Handeln, Erkennen - für Veit Kern und Daniel Göpel sind das drei zentrale Begriffe im Kampf gegen rechtsextremes Gedankengut. Es sind außerdem die drei großen Unterkapitel des Sachbuches „Das Buch gegen Nazis. Rechtsextremismus - Was man wissen muss und wie man sich wehren kann“, herausgegeben von der Bundeszentrale für politische Bildung. 15 Exemplare dieses Buches spendeten Kern und Göpel von den Greizer Jusos, der Jugendorganisation der SPD, gestern der Greizer Lessing-Regelschule. Im Rahmen des Sozialkunde-Unterrichtes, in dem dann mit dem Werk gearbeitet werden soll, nutzten sie die Gelegenheit, den Schülern der Klasse 9a mit Beispielen das Thema näher zu bringen. „Wir hoffen, dass wir mit dem Buch einen Teil dazu beitragen können, euch von dem braunen Sumpf fern zu halten“, sagte Kern zu den Schülern. Das 300-Seiten-Werk bilde sehr lebensnah die aktuelle Situation des Rechtsextremismus in Deutschland ab, gebe Strategien zum Handeln an die Hand und kläre über Symbolik der Szene auf. „Aufklärung ist in dem Kontext wichtiger, als die Leute in eine Ecke zu drängen oder aufzugeben“, meint Schuldirektor Dieter Linke, der der Spendenaktion beiwohnte. Daher begrüßte Linke das Projekt der Jusos, die insgesamt 50 Exemplare des Buches an verschiedene Schulen des Landkreises übergeben wollen. Wichtig für Kern ist, dass es sich dabei zwar um eine Juso-Aktion handele, das Projekt aber als überparteilich angesehen werden solle.

Quelle: OTZ/M.Hilbert

 
 

JUSOS.de

 

Besucher

Besucher:953373
Heute:42
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 953373 -

Wir Unterstützen


 

Juso-Style